IKI-50_1F R2

IKI-50_1F R2

Universelles Feldleitgerät, einfeldrige Überwachung, Pulsationsverfahren, Wischerfahren, ohmsche und kapazitive Spannungsmessung

Artikelnummer: 2502352
Eigenschaften Das universelle Feldleitgerät IKI-50_1F R2 ist die passende Lösung für... mehr
Produktinformationen "IKI-50_1F R2"

Eigenschaften

Das universelle Feldleitgerät IKI-50_1F R2 ist die passende Lösung für intelligente Verteilnetzstationen und bietet den Verteilnetzbetreibern ein hohes Maß an Transparenz und Wirtschaftlichkeit. Das IKI-50_1F R2 umfasst sämtliche Algorithmen für die selektive Fehlererfassung. Es ist geeignet für alle Sternpunkt-Behandlungen. Schaltbefehle für die Lastschalter-Steuerung können über Kommunikationsbus dem IKI-50_1F R2 zugeführt und feldbezogen mit 1,5-poliger Schaltsicherheit ausgeführt werden.

Fehlererfassung

  • gerichtete Kurzschlusserfassung
  • gerichtete Erdkurzschlusserfassung, gerichtete statische Erdschlusserfassung (wattmetrisches-Verfahren), gerichtete transiente Erdschlusserfassung (Wischer-Verfahren), Erdschlusserfassung über Pulsortung
  • für alle Sternpunktbehandlungen geeignet
  • kein Summenwandler erforderlich

Fehlerfrüherkennung

  • Fehlerfrüherkennung durch Erfassung transienter Störungen
  • Teilentladungs-Trend-Erfassung zusammen mit CAPDIS-S2_55 (R5)

Lastflussmessung

  • Spannungen, Ströme, Leistungen, Frequenzen, cos-phi, ...
  • Momentan- und Mittelwerte
  • Grenzwertüberwachung

Fernsteuerung und Netzautomation

  • selektive Steuerung von bis zu zwei Motoren
  • umfangreiche Logikfunktionen frei programmierbar mit PC-Software KriesConfig

IKI-50_F1 R2 ist wartungsfrei

  • keine Batterie
  • unbegrenzter Datenerhalt
  • Fehleranzeige bei Spannungsausfall über 6 Stunden

Genaue Spannungsmessung mit Präzisionsteilern

  • optionale Spannungsmessung mit Präzisionsteilern, z.B. ohmschen Sensoren
  • zwei Spannungseingänge: 1x kapazitiv, 1x ohmsch
  • patentiertes Verfahren zur Spannungskalibrierung über eine Referenzmessung aus einem anderen Feld
Gerätedaten
Artikelnummer2502352
ProduktbezeichnungIKI-50_1F R2
Anzahl Felder1
Firmwareab Version V54.0.0
ParametriersoftwareKriesConfig
KonfigurationÜber Software KriesConfig (downloadbar über kries.com), Über Bedienelemente Display (eingeschränkt)
Bedienelemente und Anzeige
Anzeige FrontseiteLC-Display und LEDs
RichtungstastenBedienung über vier Richtungstasten
Rote Leuchtdiode (1)Fehlerereignis erkannt | interner Energiespeicher leer
Gelbe Leuchtdiode (2)Slave-Test | Primary-Test | Gerätewarnungen
Grüne Leuchtdiode (3)Statusmeldung Gerätezustand
Abmessungen und Einbauhinweise
Gehäuse Höhe x Breite x Tiefe49 x 96 x 108 mm
Ausschnitt Höhe x Breite45 x 92 mm
Norm AusschnittmaßeDIN IEC 61554:2002-08
EinbauartFronttafeleinbau
Blechstärke1,5 ... 2,5 mm
Einsatzbedingungen
Betriebstemperatur-25°C ... 55°C
Lagertemperatur-25°C ... 70°C
Luftfeuchtigkeitmax. 95 % relative Feuchte bei 40° C
SchutzartIP54 (Front)
Fehlererfassung und Fehlerfrüherkennung
Fehlererfassungeinzeln auswählbar, beliebige Kombinationen möglich
SternpunktartenKNOSPE, NOSPE, RESPE, Isoliertes Netz
Gerichtete Kurzschlusserfassung I>>
Ansprechstrom Kurzschlusserfassung I>>100 A ... 1.000 A (stufenweise einstellbar)
Ansprechzeit Kurzschlusserfassung I>>40 ms ... 1.600 ms (stufenweise einstellbar)
Gerichtete Erdkurzschlusserfassung Ie>>
Ansprechstrom Erdkurzschlusserfassung Ie>>40 A ... 1.000 A (stufenweise einstellbar)
Ansprechzeit Erdkurzschlusserfassung Ie>>40 ms ... 1.600 ms (stufenweise einstellbar)
Gerichtete statische Erdschlusserfassung Ie>
Ansprechstrom statische Erdschlusserfassung Ie>2 A ... 30 A (stufenweise einstellbar)
Gerichtete transiente Erdschlusserfassung Ie>
Ansprechstrom transiente Erdschlusserfassung 3I01 A ... 1.000 A (stufenlos einstellbar)
Ansprechspannung transiente Erdschlusserfassung 3U01 kV ... 300 kV (stufenlos einstellbar)
Erdschlusserfassung über Pulsortung
Taktung der Pulsortungsymmetrisch / asymmetrisch
Erfassung transienter Störungen IIe>
TE-Trendüberwachung

  • in Verbindung mit CAPDIS-S2_55 (R5)

  • Anzeige am Display, Übertragung per Modbus-RTU

  • Teilentladungstrend über Häufigkeitsverteilung; Integration über 24h, Trend über 72h

FehlerrücksetzungAuto, Manuell am Gerät, Nach eingestellter Zeit 1 h ... 8 h
Schnittstellen und Kommunikation
USB-SchnittstelleMini-USB
Modbus-RTU Slave
Modbus Übertragungsraten [kBd]9600, 19200, 38400, 57600, 115200
Digitale Eingänge6
Potentialfreie digitale Eingänge4
Digitale Ausgänge6
Digitale Ausgänge für 1,5-poliges Schalten2
Anschlusskabelquerschnittmax. 2,5 mm
Schaltleistung RelaisAC: max. 62,5 VA max. 2A; max. 250 VAC
DC: max. 2A @ 40 VDC
Messwerte und Funktionen
Spannungsmessung
Messverfahren SpannungKapazitiv (Eingang UF1), Präzisionsteiler mit mit einem Ausgangssignal von 3,25 V/sqrt(3) im Nennbetrieb (Eingang UF2)
Leiter-Erd-Spannungen
Verkettete Spannungen
Messbereich Spannung0,02 kV ... 92 kV | Beginn des Spannungsmessbereiches: 2% von Un
Genauigkeit SpannungsmessungEingang UF1 (kapazitiv): 3 % vom Messwert nach einer Kalibrierung vor Ort
Eingang UF2 (ohmsch): 0,5 % vom Messwert

Strommessung
Messbereich Strom0,5 A ... 1.158 A (mit Stromwandler IKI-LUM)
Nullstrom
Genauigkeit Strommessung3 % vom Messwert, optional 1% vom Messwert
Leiterströme
Wirkleistung
Blindleistung
Scheinleistung
Drehfelderkennung
Frequenzmessung
Mittelwertermittlung
Min-Max-Wert-Ermittlung
Phasenlagen
Phasenverschiebung cos-phi
GrenzwertüberwachungSpannung, Strom, Frequenz, Blindleistung und Spannung
LogikfunktionenEs können insgesamt 32 Logikregeln programmiert werden.
SchaltfunktionenSchalten von bis zu zwei Lastschaltern
1,5-poliges Schalten
Spannungsversorgung
Hilfsenergieversorgung24...230 VAC/DC (jeweils  15 %)
Leistungsaufnahme2 W
Isolationsspannung2 kV, 1 min
Anzeigepuffer für Fehleranzeigeunbegrenzter Datenerhalt (unabhängig von Hilfsenergie und Pufferenergie);
Fehleranzeige nach Spannungsausfall (abhängig von einstellbarer Nachlaufzeit):
  • bei Nachlaufzeit 12 Sekunden: 6 Stunden
  • bei Nachlaufzeit 60 Sekunden: 4,5 Stunden