IKI-Overhead Radio

IKI-Overhead Radio

Fehleranzeiger für Freileitungen

Vor-Ort-Anzeige per LEDs

Nahstreckenfunk bis zu 70 m zur Anbindung an IKI-Overhead Butler

Artikelnummer: 2501304

Fehlererfassung aller typischen Freileitungsfehler Kurzschlüsse, Transienten und Erdfehler... mehr
Produktinformationen "IKI-Overhead Radio"

Fehlererfassung aller typischen Freileitungsfehler

  • Kurzschlüsse, Transienten und Erdfehler

Ultrahelle LED-Anzeige

  • Sichtbarkeitskegel 360°, sichtbar auch bei hellem Sonnenlicht

Einfache Installation mittels Betätigungsstange

  • Durch die integrierte Drehmomentanzeige wird die korrekte Installation angezeigt. Keine Zusatzwerkzeuge erforderlich.
  • Alle Kommunikationselemente sind direkt in den Freileitungsanzeigern verbaut. Daher wird keine zusätzliche am Mast montierte Fernwirkeinheit benötigt.

Zuverlässige Fehlererfassung

  • Durch unabhängige Strom/Zeit-Kennlinie (UMZ); Kurz- und Erd(kurz)-schlusserfassung; Erkennung hochohmiger Fehler durch dI/dT-Erfassung; Inrush-Unterdrückung; Fehlerbestätigung durch Überwachung auf Abschaltung über integrierten Spannungssensor

Einfache Einstellung der Parameter durch DIP-Schalter

  • Ansprechstrom (automatisch oder feste Schwellen 200 - 600 A).
  • Rücksetzzeit (2 - 8 h, manuell oder automatisch nach Laststromwiederkehr). Zugriff auf DIP-Schalter ohne Werkzeug möglich.    

Lange Lebensdauer

  •  Durch hochqualitative Lithiumbatterie, Nanowatt-Technologie und korrosionsfreies Gehäuse.

 

Einfache Verbindung zur Leitstelle via IEC 60870-5-104

  • Mit dem optional erhältlichen SMS-Gateway werden alle verbauten IKI-Overhead an die Leitstelle oder das PONLINE-System angebunden und integriert.

Erkennung von Leiterbruch in der Freileitung

  • Erkennung von Leiterunterbrechungen ohne Fehlerstrom

Übertragung von Laststromwerten

  • Momentan- oder Mittelwerte werden zyklisch übertragen

Fernparametrierung der Einstellungen möglich

Kommunikations-Prinzip

  • Bis zu 8 IKI-Overhead-Radio kommunizieren mit einem IKI-Overhead-Butler über Nahstreckenfunk. Der IKI-Overhead-Butler kommuniziert über GSM mit dem PONLINE-Master-Server oder beliebigen SMS-Empfängern. Der PONLINE-Mater-Server kann über ein IEC 60870-5-104 in eine Leitwarte integriert werden.

Prinzip der Fehlererfassung mit Fernmeldung

  • Die Fehler werden jeweils bis zur Fehlerstelle angezeigt.

Anzeige aller relevanten Statusinformationen

In Verbindung mit PONLINE werden alle wichtigen Informationen (Fehler und Lastfluss) aus dem Freileitungsnetz, wie sämtliche Arten von Fehlern sowie Lastflussinformationen erfasst und übertragen.

 

 

Technische Daten

Stromversorgung:

Lithiumbatterie (Lebensdauer mind. 10 Jahre)

Ansprechstrom I>>:

 
Absoluter Ansprechwert:

automatisch, 200, 400, 600 A

dI/dT Ansprechwert:

automatisch, 20 A, 100 A, 200 A pro 50 ms

Ansprechzeit tI>>:

80 ms, 150 ms

Reset:

2 h, 4 h, 8 h, manuell, automatisch nach Laststromwiederkehr von mindestens 3 A für mindestens 10 s

Sichtbarkeit:

ca. 50-100 m bei hellem Sonnenlicht; ca. 500 m bei Nacht

Lichtstärke Signalisierung:

13 Candela

Blitzfrequenz Signalisierung:

30 pro Minute

Gesamt-Anzeigedauer:

2880 Stunden (120 Tage)

Abmessungen:

h = 210 mm; Ø = 130 mm

Installation:

mit Betätigungsstange (Bajonett oder Shotgun)

Selbsttest:

mit Betätigungsstange und Magnet

IP-Schutzklasse:

IP 67

Un:

1 kV bis 36 kV

fn:

50 - 60 Hz

Betriebstemperatur:

-30 °C bis +75 °C

Lagertemperatur:

-30 °C bis +80 °C

Max. Windstärke:

70 m/s

Maximale Höhe Betrieb:

4500 m über N.N.

Leiterseilquerschnitt:

20 mm2 bis 490 mm2

entsprechender Durchmesser:

5 mm bis 35 mm

Maximaler Kurzschlussstrom Gehäuse:

25 kA < 300 s