CAPDIS-S2_55 (R4.5)

CAPDIS-S2_55 (R4.5)

Spannungsprüfsystem nach Schutzgerätenorm IEC 60255 und Spannungsprüfernorm IEC 61243-5

mit Schutzrelaisfunktion

Artikelnummer: 2502134_H002

Anwendung in Leistungsschaltanlagen und für Schutzzwecke Als aktives Element der Schutzkette... mehr
Produktinformationen "CAPDIS-S2_55 (R4.5)"

Anwendung in Leistungsschaltanlagen und für Schutzzwecke

  • Als aktives Element der Schutzkette

Ausfallsichere Spannungsprüfung und Schutzfunktion

  • Spannungsprüfsystem nach Schutzgerätenorm IEC 60255 und Spannungsprüfernorm IEC 61243-5. Das CAPDIS-S2_55 ist speziell für den Einsatz in Leistungsanlagen sowie für Schutzzwecke dimensioniert. Es ist so bemessen, dass es auch hochfrequenten Störgrößen aus atmosphärischen Stoßspannungsbelastungen, Rückzündungen und Resonanzschwingungen an allen Ein- und Ausgängen dauerhaft widersteht und diese zusätzlich bis zu einem unschädlichen Maß vom kapazitiven Teiler absorbieren kann. Damit wird auch eine Ausbreitung der Störstrahlung auf die übrige Sekundärtechnik vermieden. Mit dieser erweiterten Störfestigkeit kann das CAPDIS-S2_55 neben der  reinen Spannungsprüfung auch für sicherheitsrelevante Funktionen genutzt werden.

Schaltfehlerschutz

  • Die Ausbreitung dezentraler Einspeisungen erfordert in Umspannwerken und Schutzstationen die Installation einer Rückspannungserfassung mit Schaltfehlerschutz. Anstelle von Abgangsspannungswandlern kommen hierzu kapazitive Spannungsprüfsysteme CAPDIS-S2_55  zum Einsatz, die zusätzlich funktional mit dem  Feldleit- und Schutzgerät abgestimmt sein können. Die Rückspannungserkennung  dient einerseits der Personensicherheit und andererseits dem Schaltfehlerschutz durch Verriegelung des Erdungsschalters bei anstehender Rückspannung.

Inselnetzwarnung

  • In Umspannwerken muss für die Inselnetzwarnung zusätzlich bei ausgeschaltetem Leistungsschalter überprüft werden, ob Rückspannung ansteht. Ist dies gegeben, wird hieraus eine Inselnetzwarnung im Feldleit- und Schutzgerät generiert, die während einer AWE (automatische Wiedereinschaltung) eine automatische Zuschaltung bei anstehender Rückspannung verhindert.

Schutzgerätenorm IEC 60255

  • Erfüllt die Norm IEC 60255 und ist damit für Schutz- und Sicherheitsfunktionen ermächtigt.

Integriertes Interface zum Spannungsüberwachungsmodul CAPDIS-M


Wartungsfrei, komplette Eigenüberwachung

  • Die 3-stufige Spannungsanzeige entbindet das CAPDIS von der Wiederholungsprüfung gemäß VDE 0682-T415 und BGV A3. Das Gerät benötigt auch für den Selbsttest keine Batterie.

Relaisausgänge für Schutzfunktion und LED-Anzeigen

  • Zwei Leistungsrelais (Wechsler) werden mit Universal-Hilfsspannung betrieben.
  • Zustandsanzeige mittels LEDs in der Front.

 

Filter gegen EMV-Störungen

HV_EM_Absorber

Filter gegen EMV-Störungen, 10 cm, Installation direkt am C1, zusätzlich benötigt: Anschlusskabelsatz

Artikelnummer: 2509398

Universal-Beschaltungsmodule C2m

C2m 6x (Standard)

Werte niedrig: (100, 470, 570, 1000, 3300, 4300 pF)

Artikelnummer: 2501155

 

Werte mittel: (330, 2200, 2530, 6800, 10000, 16800 pF)

Artikelnummer: 2501156

 

Werte hoch: (330, 2200, 2530, 10000, 22000, 32000pF)

Artikelnummer: 2501157      

 

weitere Module auf Anfrage

 

 

Technische Daten

LEDs

LED grün entspricht Zustand Relais 2

LED rot entspricht Zustand Relais 1

Hilfsspannung

24 - 230 VAC/DC +-10 % Leistungsaufnahme: < 1 Watt

Relaiskontakte

250 VAC, 5 A (ohmsche Last) / 30 VDC, 5 A / 250 VDC, 0,3 A (ohmsche Last), 1250 VA

Eigenzeit Erkennung spannungsfrei

180 ms (LCD + Relais)

Gehäuse

Fronttafeleinbau; Maße: h x b x t = 48 x 96 x 37mm

empf. Ausschnitt (h x b): 45 x 92mm

Betriebstemperatur

-25 °C.. +75 °C

Lagertemperatur

-40 °C.. +80 °C

Schutzart

IP 54

Erforderliche Daten für Bestellung

Nennbetriebsspannung UN

Koppelkapazität C1

EMV-Festigkeit

Nach IEC 60255-26

Anzeige