Genaue Spannungsmessung durch patentierte Querkalibrierung

Das IKI-50_1F R2 ist mit zwei Spannungseingängen ausgestattet:

  1.  Präzisions-Spannungsmessung von einem Referenzteiler (z.B. ohmscher Teiler mit Genauigkeit von 0,2 bis 0,5 %, z.B. aus dem Trafofeld).
  2. Spannungsmesseingang von CAPDIS, das ohnehin für die Spannungsprüfung in jedem Feld vorhanden ist.

 

Die kapazitive Spannungsmessung aus dem CAPDIS kann mit dem Referenzsignal kalibriert werden und wird dadurch zur Präzisions-Spannungsmessung mit Systemgenauigkeit 1 % für jedes Schaltfeld. Die Kosteneinsparung beträgt pro Schaltfeld, das mit CAPDIS anstelle mit Präzisionsteilern ausgerüstet ist, ca. 600 bis 900 Euro durch den Wegfall von feldselektiven Präzisionsteilern.

 

 

Mehr zu dieser Anwendung

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
IKI-50_1F R2 IKI-50_1F R2
Preis auf Anfrage